+49 4503 3535-0

Häufig haben Sie eine Vielzahl an Merkmalen oder Daten ausgewählt, die Sie sortieren, priorisieren oder markieren wollen, um auf den ersten Blick Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. mediMACH Online bietet diese Funktionen einzeln und in Kombination an.

 

Sortieren können Sie Ihre Auswahl nach einer beliebigen Spalte. Klicken Sie einfach im Spaltenkopf der gewünschten Sortiergröße auf den kleinen Pfeil klicken. Ganz einfach: Einmal klicken für aufsteigendes Sortieren, noch einmal für absteigende Sortierung und ein weiteres Mal, um die Sortierung nach dieser Spalte aufzuheben. Hier zum Beispiel eine absteigende Sortierung nach dem Affinitätsindex für die Zielgruppe Männer:

 

 

Markieren und Priorisieren von Merkmalen in einer Auswertung dient zur besseren Orientierung innerhalb einer Fülle von Daten. Markierungen setzen Sie genau wie Prioritäten mittels eines Prioritäts-/Markierungssets, das Sie innerhalb eines Dialogfensters spezifizieren, in dem Sie links Bedingungen einzeln oder verknüft definieren können und rechts entscheiden, was damit geschehen soll: Entscheiden Sie sich für Priorität und/oder Markierung oder für das Ausblenden.

 

Priorität heißt die Sortierung und Gruppierung an den Anfang der Tabelle nach bestimmten Kriterien. Selbst wenn Sie dann eine Spalte sortieren, so werden alle Medien / Merkmale, die die definierten Bedingungen (z.B. Reichweite über 5%) nicht erfüllen, erst nach den Medien einsortiert, die die Bedingungen erfüllen. Innerhalb beider Gruppen wird dann - sofern Sie zusätzlich noch eine Spalte per Klick sortieren - separat sortiert.

Markieren können Sie ebenfalls anhand selbstdefinierter Kriterien. Hierbei steht es Ihnen frei, Daten oder Medien durch den Schriftstil (fett / kurzsiv) hervorzuheben und / oder farblich zu markieren, Farbverläufe basierend auf den Daten anzuwenden oder ein Symbol in eine Spalte zur Markierung einzufügen.

Die Ausblenden-Option ist für den Fall konzipiert, dass es sich bei Ihren definierten Bedingungen um Aussortierungskriterien handelt für Medien, die Sie nicht mit in die Auswertung einbeziehen wollen (z.B. aufgrund niedriger Reichweite / Fallzahl).